30. November 2018 (Fr.) | Von: Katholisches Stadtdekanat Bonn | Pressestelle

Gemeinsame Stellungnahme des katholischen stellvertretenden Stadtdechanten Pfarrer Bernd Kemmerling und des evangelischen Superintendenten Eckart Wüster anlässlich der Diskussion um die Sonntagsöffnun

Suchet das Wohl der Stadt,
in die ich euch weggeführt habe,
und betet für sie zum HERRN;
denn in ihrem Wohl liegt euer Wohl!
(Bibel, Jeremia 29,7)


Im Grunde freut es uns, dass es gegebenenfalls keinen verkaufsoffenen Sonntag im diesjährigen Advent gibt. Auf der anderen Seite geht es auch bei dieser Frage darum, ob ein tragfähiger Kompromiss zwischen den verschiedenen Interessen gefunden wird. Der scheint uns in den letzten Jahren gelungen zu sein und wir sind zuversichtlich dies fortführen zu können.

Hinsichtlich der Sonntagsöffnungen suchen die Kirchen seit vielen Jahren gemeinsam mit allen Beteiligten nach Lösungen zum Wohl aller. Dabei haben wir auch die ganze Stadtgesellschaft im Blick. Wir sind der Meinung, dass eine Gesellschaft verbindliche Ruhezeiten braucht, um Kraft zu schöpfen, Zeit für sich selbst, Familie und Freunde zu haben und buchstäblich "auf-hören" zu können. Grundsätzlich dürfen wir unser Leben und unser Miteinander nicht am Konsum ausrichten und uns davon leiten lassen.

 

(c) Kath. Kirche im Stadtgebiet Bonn | Impressum | Kontakt | created and hosted by NETsite.lu SARL