2. April 2019 (Di.) | Von: Pressestelle Katholisches Stadtdekanat Bonn

Kinder trommeln für die Eine Welt

350 Kinder gehen auf Trommelreise

BONN. 400 Trommeln und rund 350 Kinder: Lautstark ging es bei der Solibrot-Trommelreise am Dienstag, den 02. April 2019, ab 10.00 Uhr zu. 28 Katholische Kitas aus dem Bonner Stadtgebiet beteiligen sich in der diesjährigen Fastenzeit an der einstündigen Aktion im Pfarrzentrum Pützchen (Adelheidisplatz 13, 53229 Bonn). Der Trommelgeschichtenerzähler Markus Hoffmeister kam mit hunderten Trommeln nach Pützchen zu den Vorschulkindern. Gemeinsam gingen sie auf eine musikalische Entdeckungsreise nach Afrika. 

Dazu eingeladen hatte Pastoralreferentin Brigitte Schmidt, zuständig für die Kindergartenpastoral im Stadtdekanat Bonn, in Zusammenarbeit mit dem Diözesan-Caritasverband für das Erzbistum Köln. 

Der Trommel-Treff ist Teil der MISEREOR Aktion „Kinder erleben die Eine Welt“. Seit einigen Wochen beschäftigen sich die Bonner Kinder im Alter von 5 bis 6 Jahren bereits mit dem Projekt. „Sie haben dabei entdeckt: Es gibt auch Menschen in anderen Ländern und Kontinenten, die nicht das tägliche Brot zum Leben haben“, berichtet Hoffmeister. Im Rahmen der Aktion erfuhren sie nicht nur mehr über afrikanische Rhythmen, sondern auch über afrikanische Lebensweise. Und sie lernten, dass Teilen Spaß macht. Trommel-Markus forderte die Kinder auf: „Trommelt ganz laut und singt. Alle Menschen in eurer Stadt sollen wissen, dass ihr anderen helfen wollt.“ 

In den nächsten Tagen und Wochen backen sie weiter in ihren Kitas Brot und verkaufen es, um mit dem Erlös anderen Kindern zu helfen, die oft nicht das tägliche Brot zum Leben haben. „Soli-Brot, Soli-Brot, hilft Menschen in der Not“, werden sie an vielen Orten im gesamten Stadtgebiet mit lauter Stimme rufen.

Hoffmeister erklärt: „Sie werden dafür Brot und Muffins und andere leckere Sachen backen und gegen eine Spende abgeben, etwa bei der Feier eines Gottesdiensts oder in der Nachbarschaft. Es ist eine ganz tolle Aktion, um den Kindern zu vermitteln: Schau doch mal über den Tellerrand, es gibt Menschen, denen geht es nicht so gut. Und was können wir, was kann ich ganz konkret dafür tun, um etwas Not in der Welt zu lindern.“

Welche Projekte und Regionen dabei unterstützt werden, steht noch nicht überall fest. Pastoralreferentin Brigitte Schmidt erklärt: „Die Katholischen Kitas entscheiden selbstständig, welche MISEREOR-Projekte sie unterstützen möchten.“ 

Über 3000 Kinder aus Kitas und Grundschulen beteiligen sich in ganz Deutschland bei der Solibrot-Aktion von MISEREOR.

(c) Kath. Kirche im Stadtgebiet Bonn | Impressum | Kontakt | created and hosted by NETsite.lu SARL