3. Dezember 2019 (Di.) | Von: Katholisches Stadtdekanat Bonn | Pressestelle

„Es braucht eine zweite Aufklärung!“ - Stadtdechant warnt vor Ignoranz gegenüber Klimawandel

Predigtreihe des Stadtdechanten hat begonnen – „Die Zeit ist reif“: für die Achtung vor der Schöpfung und eine gesellschaftliche Neubesinnung auf Gott

Bonn. Die erste Predigt der diesjährigen Adventspredigtreihe unter dem Motto „Die Zeit ist reif“ des Bonner Stadtdechanten Dr. Wolfgang Picken, hat stattgefunden.  Hunderte Gläubige nutzten am ersten Adventssonntag in der Mittagsmesse in der Remigius-Kirche die Gelegenheit zum Innehalten und einer geistlichen Neuausrichten. Auch die Kommunität der Priesteramtskandidaten des Collegium Albertinum nahm daran teil.

In seiner Predigt mahnte Bonns Stadtdechant, den Klimawandel und seine Folgen nicht zu ignorieren: „Die meisten dürften intellektuell verstanden haben: ‚Die Zeit ist reif! Die Frage ist nur, was sind die Konsequenzen und werden wir bereit sein, möglicherweise auch radikale Veränderungen umzusetzen?“. Die verheerenden Konsequenzen des weltweiten Missbrauchs an der Schöpfung seien nur abzuschwächen, wenn man den vielen verbalen Forderungen auch die angemessenen Taten folgen ließe.

Besonders wies Stadtdechant Picken darauf hin, dass die vielfältigen Krisensymptome der Gegenwart eine ernsthafte Infragestellung der modernen Lebenskultur erforderlich machten: „Die Idee vom autonomen Menschen, der sich seine Welt selber schafft und sich von Gott und den Gesetzen der Schöpfung verabschiedet, erweist sich als tragischer Irrweg.“ Es brauche eine zweite Aufklärung, die Gott wieder einen Platz in der Welt zugesteht. „Die Zeit ist reif, wieder nach Gott zu fragen und von ihm zu sprechen. Die Zeit ist reif, um sich von einem Anderen die Wahrheit sagen zu lassen und wieder in respektvoller Achtung vor der Schöpfung zu leben,“ so Dr. Picken. Dabei käme den Christen eine besondere Bedeutung zu: „Es ist ihr Auftrag, Gott in der Moderne ankommen zu lassen, damit die Welt durch die Ideale Jesu gerettet werden kann.“

Die Bonner Münsterschola unter Leitung von Prof. Bretschneider gestaltete den Gottesdienst in eindringlicher Weise musikalisch. Viele Mitfeiernde nutzen nach der Heiligen Messe bei Glühwein die Gelegenheit zur Begegnung im Kreuzgang der Remigius-Kirche.

Am kommenden 2. Adventssonntag, 8. Dezember, wird Stadtdechant Dr. Picken mit weiteren aktuellen Bezügen die Predigtreihe „Die Zeit ist reif“ um 12. 00 Uhr in der Remigius-Kirche fortsetzen.  Musikalisch wird die Messfeier vom Münsterchor unter der Leitung von Regionalkantor Markus Karas gestaltet. Wegen der hohen Teilnehmerzahl ist die Kirche mit zusätzlichen Sitzgelegenheiten ausgestattet.

(c) Kath. Kirche im Stadtgebiet Bonn | Impressum | Kontakt | created and hosted by NETsite.lu SARL